Reifeprüfung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRei-fe-prü-fung (computergeneriert)
WortzerlegungReifePrüfung
eWDG, 1974

Bedeutung

Abschlussprüfung an einer höheren Schule, Abitur
Beispiele:
sich zur, für die Reifeprüfung vorbereiten
die Reifeprüfung ablegen, bestehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abitur Abiturient Ablegung Auszeichnung Bravour Champions League Demokratie Gymnasium Note Regisseur Schuljahr Studium ablegen abnehmen absolvieren bestanden bestehen demokratisch durchfallen echt eigentlich künstlerisch nachholen schriftlich sportlich studieren zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reifeprüfung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die tschechischen Bürger bestanden spätestens mit dieser Wahl ihre politische Reifeprüfung.
Der Tagesspiegel, 21.06.1998
Es sind schon über 10000 Reifeprüfungen an der Front abgehalten worden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 08.03.1918
Die elften Klassen waren zugange die Aula für die Reifeprüfung vorzubereiten.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 230
Er besuchte das Reformrealgymnasium und legte 1935 die Reifeprüfung ab.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 15947
Das Kultusministerium von Rheinland-Pfalz ordnet eine Reifeprüfung nach Punkten an.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19118
Zitationshilfe
„Reifeprüfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Reifeprüfung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reifeprozeß
Reifephase
Reifenwechsel
Reifenstecher
Reifenspur
Reiferei
Reifeteilung
Reifezeit
Reifezeugnis
Reifglätte