Reibkuchen, der

Alternative SchreibungReibekuchen
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungReib-ku-chen · Rei-be-ku-chen
WortzerlegungreibenKuchen
eWDG, 1974

Bedeutung

landschaftlich
1.
Rührkuchen, Napfkuchen
Beispiel:
einen Reibekuchen/Reibkuchen backen
2.
Kartoffelpuffer
Beispiel:
der Wirtin, Frau Schmitz, gelänge sogar so etwas Primitives wie Kartoffelpuffer, hier Reibekuchen geheißen [BöllDienstfahrt84]

Thesaurus

Synonymgruppe
Kartoffelpfannkuchen · ↗Kartoffelpuffer · Reibekuchen · Reibeplätzchen · Reiberdatschi  ●  Erdäpfelpuffer  österr., bair.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Apfelmus backen essen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reibekuchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber all ihre frisch gebratenen Reibekuchen hielten es an der Wand nicht aus.
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Mehr los war beim Reibekuchen auf dem Platz vor Oracle, die Kinder wollten nur die.
Der Tagesspiegel, 13.09.2004
Rösti und Reibekuchen nur anfangs mit Deckel braten, nach dem Wenden offen weiterbraten.
Bild, 26.09.1997
Heute abend hatten sie Reibekuchen gegessen, und Reibekuchen gab allemal einen höllischen Durst, besonders bei seinem Vater.
Matthiessen, Wilhelm: Das Rote U. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1932], S. 37
Der Redaktion sollte eine Imbissstube für Reibekuchen und Rotwein angeschlossen werden.
Die Welt, 18.11.2000
Zitationshilfe
„Reibkuchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Reibkuchen>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reibekeule
Reibekäse
Reibekartoffeln
Reibeisen
Reibefläche
Reibelaut
reiben
Reibeputz
Reiber
Reiberdruck