Reglosigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungReg-lo-sig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungreglos-igkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

Synonym zu Regungslosigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Stille verharren vollkommen völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reglosigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mindestens eine Minute lang fühlte ich die absolute Reglosigkeit des Lebens.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1998
Je länger ich aber neben ihm ausharrte, um so mehr ergriff mich seine Reglosigkeit.
Die Zeit, 11.11.1983, Nr. 46
Ich höre von Wolken, einem Baum, einem Haus, von Reglosigkeit.
Die Zeit, 11.04.1986, Nr. 16
Er saß mit dem Gesicht zur Wand, wies uns den Rücken und war traurig anzusehen in seiner vollkommenen Reglosigkeit und Verzweiflung.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 33
Üblicherweise verharrt ein Patient im Zustand anderer Formen des Komas, etwa einem Koma infolge einer Vergiftung durch Medikamente oder Drogen, in motorischer Reglosigkeit.
Der Tagesspiegel, 11.04.2005
Zitationshilfe
„Reglosigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Reglosigkeit>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reglos
Reglerknopf
Reglereisen
Reglerbügeleisen
Regler
Reglung
Reglungstechnik
regnen
Regner
regnerisch