Regierungsclique, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Regierungsclique · Nominativ Plural: Regierungscliquen
WorttrennungRe-gie-rungs-cli-que

Typische Verbindungen
computergeneriert

korrupt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regierungsclique‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie unterstrichen in ihren Reden immer: Wir sind nicht gegen das portugiesische Volk, sondern gegen das Regime, gegen eine kleine Regierungsclique.
Die Zeit, 06.11.1987, Nr. 46
Von autoritären, korrupten Regierungscliquen ist keine transparente, verantwortliche Wirtschaftspolitik zu erwarten.
Die Zeit, 26.09.1997, Nr. 40
Die Botschaft lautet daher: der Reagan samt Nancy und sonstiger millionenschwerer Regierungsclique ist ein übler Heuchler.
o. A.: WAS MAN IN DER BRD DAMIT ALLES ANFANGEN KANN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1981]
In der Stadt Schönbergs, Wittgensteins und Musils nervt die Bürger dieses muffige, kleinstbürgerlich chauvinistische Dasein der Regierungsclique.
Der Tagesspiegel, 08.05.2001
Zitationshilfe
„Regierungsclique“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Regierungsclique>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regierungschef
Regierungsbündnis
Regierungsblock
Regierungsblatt
Regierungsbildung
Regierungsdelegation
Regierungsdirektor
Regierungsebene
regierungseigen
Regierungsentscheidung