Regenwasserkanal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Regenwasserkanals · Nominativ Plural: Regenwasserkanäle
WorttrennungRe-gen-was-ser-ka-nal
WortzerlegungRegenwasserKanal
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Rohr der Kanalisation oder befestigter Graben zum Ableiten von Regenwasser
Beispiele:
Schon seit Jahren beobachten […] Anwohner an der Ahr nach stärkeren Regenfällen eine milchig-weiße Eintrübung des Flusses im Mündungsbereich. Dort tritt der offene [verunreinigtes Regenwasser führende] Regenwasserkanal in den Fluss. [Rhein-Zeitung, 15.06.2011]
In manchen Regenwasserkanälen war [nach starken Regenfällen] der Druck so groß, dass Kanaldeckel fortgeschwemmt wurden. [Spiegel, 10.08.2007 (online)]
Der Rest [des ausgetretenen Öls] […] gelangte aus der Produktionsanlage über eine Dachrinne in einen städtischen Regenwasserkanal. [Frankfurter Rundschau, 07.09.2000]
In dem […] 20000 Einwohner zählenden Gebiet müssen […] Regenwasserkanäle verlegt und die Grundstücke an die Kanalisation angeschlossen werden. [Berliner Zeitung, 24.09.1998]
Das Regenwasser ist bis zur Erstellung des geplanten Regenwasserkanals auf dem eigenen Grundstück versickern zu lassen. [Die Zeit, 30.08.1968, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Regenwasserkanal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Regenwasserkanal>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regenwasser
Regenwand
Regenwald
regenverhangen
Regenumhang
regenweich
Regenwetter
Regenwolke
Regenwurm
Regenzauber