Regenschirm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRe-gen-schirm (computergeneriert)
WortzerlegungRegenSchirm
eWDG, 1974

Bedeutung

Schirm, der als Schutz vor dem Regen dient
Beispiele:
den Regenschirm aufspannen, öffnen, schließen, zuklappen
umgangssprachlich den Regenschirm zumachen
sie hatte den Regenschirm mitgenommen
umgangssprachlich, scherzhaft ich bin gespannt wie ein Regenschirm (= ich bin sehr neugierig)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Regen · regnen · regnerisch · Regenbogen · Regenpfeifer · Regenwurm · Regenschirm
Regen m. ‘atmosphärischer Niederschlag in Tropfen’, ahd. regan (8. Jh.), mhd. regen, asächs. regan, regin, mnd. rēgen, mnl. rēghen, rein, reen, nl. regen, afries. rein, aengl. regn, engl. rain, anord. schwed. regn, got. rign, germ. *regna-, *regnō-. Herkunft unbekannt. Ein nur auf das Germ. beschränktes Wort? Vom Substantiv abgeleitet regnen Vb. ‘als Regen fallen, Regen geben’, ahd. reganōn (8. Jh.), mhd. regenen, mnd. mnl. rēgenen, nl. regenen, aengl. regnian, engl. to rain, anord. schwed. regna sowie anord. rigna, got. rignjan. regnerisch Adj. (17. Jh.), frühnhd. regnicht, regnig, mhd. regenic. Regenbogen m. ahd. reganbogo (10. Jh.), mhd. regenboge, mnd. rēgen(s)bōge, mnl. rēghenbōghe, nl. regenboog, aengl. rēnboga, engl. rainbow, anord. regnbogi, schwed. regnbåge. Regenpfeifer m. Vogel, der seinen Ruf besonders bei (bevorstehendem) Regen hören lassen soll (18. Jh.). Regenwurm m. ahd. reganwurm (um 900), mhd. regenwurm, aengl. rengwyrm; so benannt, weil dieser Wurm nach Regenfall das Erdreich verläßt und auf dem Erdboden anzutreffen ist. Regenschirm m. (Anfang 18. Jh.) für (auch ins Dt. entlehntes) frz. parapluie, gebildet analog älterem Sonnenschirm (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Regenschirm · ↗Schirm  ●  ↗Parapluie  geh., veraltet, franz. · Paraplü  ugs., franz., eingedeutscht
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktentasche Bowler Gummistiefel Handtasche Kapuze Melone Nähmaschine Operationstisch Regenmantel Seziertisch Sonnencreme Sonnenschutz Spazierstock Taschenmesser aufgespannt aufklappen aufspannen aufspinnen blau-weiß dabeihaben eingerollt einpacken gerollt löchrig mitgebracht triefend umgedreht vergiftet zusammengerollt zusammenklappen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regenschirm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter einem Regenschirm, der den Geruch von Wald verströmte, lief er die auf der Straße geparkten Autos ab.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 152
Wenn sie sich küssen, schauen überwiegend ältere Männer unter Regenschirmen zu.
Die Welt, 23.05.2003
Schließlich käme auch niemand auf die Idee, einem Baum einen Regenschirm zu geben.
Die Zeit, 16.05.1997, Nr. 21
Nach etwa zehn Minuten begab ich mich auf die Suche nach meinem Regenschirm.
Friedländer, Hugo: Das spiritistische Medium Anna Rothe. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 356
Ich hatte eine beinahe physische Empfindung in meinem Gehirn, vergleichbar mit dem Umklappen eines Regenschirms im Sturm.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„Regenschirm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Regenschirm>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regenschauer
Regenschatten
Regens Chori
Regens
Regenrohr
Regenschirmständer
Regenschleier
Regenschreiber
Regenschutz
regenschwer