Regenrinne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRe-gen-rin-ne (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Rinne für Regenwasser
Beispiel:
das Wasser sammelt sich in der Regenrinne

Thesaurus

Synonymgruppe
Dachrinne · ↗Gehänge  ●  Dachhengel  schweiz. · Dachkandel  regional · Dachkähner  alemannisch · ↗Dachkännel  regional · ↗Kandel  regional · Kähner  alemannisch · ↗Kännel  regional · Dachkalle  ugs. · Regenrinne  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Balkon Blitzableiter Dach Fallrohr erneuern kaputt klettern reinigen reparieren säubern verstopfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regenrinne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau diese Szene vor der Regenrinne hat er damals fotografiert.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.2004
Ansonsten gefiel es ihm, in achtzehn Meter Höhe Regenrinnen zu säubern.
Die Zeit, 31.01.1994, Nr. 05
Wenn Sie nichts tun, werden sich in Ihrer Regenrinne viele Tauben niederlassen.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 91
Willi bohrt ein kleines Loch in die Regenrinne des Vorbaus.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 255
Er rutschte über das Ziegeldach, hing an der Regenrinne und schwang sich ins Obergeschoß.
Becker, Lars: Amigo, Berlin: Rotbuch 1991, S. 7
Zitationshilfe
„Regenrinne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Regenrinne>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
regenreich
Regenradar
Regenplane
Regenpfütze
Regenpfeifer
Regenrohr
Regens
Regens Chori
Regenschatten
Regenschauer