Rednertalent, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungRed-ner-ta-lent (computergeneriert)
WortzerlegungRednerTalent
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Synonym zu Rednergabe
Beispiel:
er besaß, zeigte ein glänzendes Rednertalent
2.
jmd., der gewandt, kunstvoll zu reden versteht
Beispiel:
er war ein großes Rednertalent

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich halte meinen Sohn für ein großes Rednertalent, spaßeshalber nenne ich ihn manchmal Gysi.
Der Tagesspiegel, 15.07.2001
Bestimmt wird es mit gewaltigem Rednertalent begabt sein oder ein bezaubernder Dichter werden.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 248
Tausende von Hilfesuchenden lassen wöchentlich auf Seminaren ihr Rednertalent schulen.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.1999
Gewaltige Rednertalente, die auf mich einen geradezu unauslöschlichen Eindruck gemacht hätten, habe ich nicht in Erinnerung.
Die Zeit, 27.06.2013, Nr. 23
Im Zusammenhang mit diesen Kämpfen übte ich schon früh ein gewisses Rednertalent, besonders für Bierreden.
Peters, Carl: Lebenserinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 35398
Zitationshilfe
„Rednertalent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rednertalent>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rednerstimme
Rednerpult
Rednerpodium
Rednerliste
Rednerkunst
Rednertribüne
Redondilla
Redopp
Redoute
Redoxsystem