Reader, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungRea-der
Wortbildung mit ›Reader‹ als Letztglied: ↗E-Book-Reader
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(Lese)buch (zu einem bestimmten Thema) mit Auszügen aus der (wissenschaftlichen) Literatur und verbindenden Texten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Funktion mag zwar praktisch sein, mit gängigen Offline Readern kann sie sich nicht messen.
C't, 1997, Nr. 12
Weil man mit Offline Readern allerdings oft mehr saugt, als man benötigt, sollte man sich ihre Benutzung bei volumenabhängigen Accounts genau überlegen.
C't, 1998, Nr. 2
Zitationshilfe
„Reader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Reader>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Re-Issue
re-
re vera
Re
Rbl.
Ready-made
Readymade
Reafferenz
Reagens
Reagenz