Raubmöwe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Raubmöwe · Nominativ Plural: Raubmöwen
WorttrennungRaub-mö-we
WortzerlegungraubenMöwe
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Zoologie große Möwe mit braunem Gefieder und hakenförmig gekrümmtem oberem Schnabel, die Fisch fangenden Vögeln die Beute abjagt und Vogelnester plündert
Beispiele:
Man kann beobachten, wie ein Skua, eine große, dunkle Raubmöwe, anderen Möwen unter lautem Geschrei ihre Fische abjagt. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2015]
Hier sehen wir auch (zum ersten Mal für uns) Skuas, große, braune Raubmöwen, die sich auch gern mal an kleineren Exemplaren der eigenen Sorte vergreifen. [themilepost.wordpress.com, 23.05.2015]
Nachdem man sich während des Fisch-Verzehrs auf der Strandpromenade erfolgreich der kapitalen und äußerst futterneidischen Raubmöwen erwehrt hat, empfiehlt es sich, landeinwärts zu schreiten[…]. [Süddeutsche Zeitung, 01.06.2004]
Besonders die kleineren und schwächeren Pinguine sowie die Eier in den Nestern werden […] Opfer von Raubmöwen. [Neue Zürcher Zeitung, 28.12.2002]
Jedes Nest wird […] von einem der beiden Elternteile bewacht. […] Nur in der Nacht fliegen sie aus, um auf der Meeresfläche für ihre Jungen Futter zu sammeln. Tagsüber wären sie den nimmersatten Raubmöwen eine sichere Beute. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 126]
Zitationshilfe
„Raubmöwe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Raubmöwe>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raubmörder
Raubmord
Raubmilbe
Raublust
Raublattgewächs
Raubopfer
rauborstig
Raubritter
Raubrittertum
Raubschütze