Ratenkredit

WorttrennungRa-ten-kre-dit (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen Kredit, der in Teilbeträgen zurückgezahlt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Ratenkredit · ↗Teilzahlungskredit
Ökonomie
Synonymgruppe
Anleihe · ↗Bankkredit · ↗Barkredit · ↗Darlehen · ↗Dispokredit · ↗Finanzierung · ↗Kredit · ↗Privatkredit · Ratenkredit · Schulden · ↗Sofortkredit · ↗Wunschkredit  ●  ↗Darlehn  selten
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baufinanzierung Bausparvertrag Betrag Geschäft Kondition Kontoüberziehung Kreditkarte Laufzeit Spezialist Volumen Zins Zinssatz anbieten aufnehmen entfallen günstig klassisch standardisiert teuer umschulden vergeben vergleichen vermitteln vertreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ratenkredit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ratenkredite sind zur Zeit so günstig wie vor zehn Jahren.
Die Welt, 20.03.1999
Damals wie heute gilt der Konsum auf Pump, insbesondere via Ratenkredit, als teuer - vielleicht zu teuer.
Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16
Er ist meist günstiger als Ratenkredite, weil nur der ausgeliehene Betrag verzinst wird.
Bild, 04.11.2000
Zudem hat er für Ratenkredite höhere Zinsen zu zahlen als für das Überzeihen des Gehaltskontos.
o. A. [thf]: Konsumentenkredit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Bernhard Tappendorf ist seit anderthalb Jahren arbeitslos und mit einem Ratenkredit über 25000 Mark im Rückstand.
Der Spiegel, 19.09.1983
Zitationshilfe
„Ratenkredit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ratenkredit>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ratenkauf
Ratengeschäft
Rateneinkauf
Ratendarlehen
Ratenbetrag
Ratensparvertrag
Ratenwechsel
ratenweise
Ratenzahlung
Rater