Radikalismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Radikalismus · Nominativ Plural: Radikalismen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungRa-di-ka-lis-mus (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Radikalismus‹ als Letztglied: ↗Linksradikalismus · ↗Rechtsradikalismus  ·  mit ›Radikalismus‹ als Grundform: ↗Radikalist
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
radikale politisch-ideologische Denkweise und Handlungsweise
Beispiele:
der linke, rechte, revolutionäre Radikalismus
verbaler Radikalismus
der Radikalismus von links, rechts
Das [Mittel des parlamentarischen Kampfes] sei [in diesem Fall] der einzig mögliche Weg, jeder andere werde in wildem Radikalismus und Anarchismus enden [BredelVäter385]
2.
überspitzte, zum Extremen neigende Denkweise und Handlungsweise
Beispiele:
ihm lag jeder Radikalismus fern
der Radikalismus der Dramaturgie begann Konzessionen an die Nerven des Publikums zu machen [J. RothRechts und links314]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

radikal · Radikalismus
radikal Adj. ‘bis auf die Wurzel, bis zum äußersten (gehend), gründlich, gänzlich, rücksichtslos, rigoros’, entlehnt (16. Jh.) aus mlat. radicalis ‘an die Wurzel gehend, von Grund auf, gründlich’, zu lat. rādīx (Genitiv rādīcis) ‘Wurzel’ (s. ↗Radieschen, ↗Rettich); zuerst in lat. Fügungen vorkommend, besonders als Adverb radicaliter (vgl. bereits spätlat. rādīcāliter ‘mit der Wurzel, im Keime, von Grund aus, ganz’); seit dem 18. Jh. mit dt. Flexionsbildung. radikal erscheint zunächst in der ursprünglichen, jetzt seltenen Bedeutung ‘eingewurzelt, Grund-, angeboren’ (16. Jh.), dann (unter Einfluß von frz. radical) ‘bis auf die Wurzel gehend, grundlegend, von Grund auf, gründlich’ (Ende 18. Jh.), schließlich (wohl unter dem Einfluß von engl. frz. radical) in der heute zentralen Bedeutung ‘extrem eingestellt, kompromißlos, unnachgiebig’, besonders im Hinblick auf politisch-weltanschauliche Haltungen und Verhaltensweisen (Anfang 19. Jh.). Radikalismus m. ‘bis zum Äußersten gehende Verfolgung der Ziele, unnachgiebiges, rücksichtsloses Vorgehen, politisch-ideologische Denk- und Handlungsweise, die auf eine grundlegende Umwandlung bestehender gesellschaftlicher Verhältnisse abzielt, extreme politische Strömung unterschiedlicher Richtungen’ (1. Hälfte 19. Jh.), vgl. gleichzeitig entstandenes engl. radicalism, frz. radicalisme.

Thesaurus

Synonymgruppe
Extremismus · ↗Kompromisslosigkeit · Radikalismus · ↗Radikalität · ↗Rücksichtslosigkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abneigung Ausländerfeindlichkeit Extremismus Fanatismus Fremdenfeindlichkeit Fundamentalismus Intoleranz Konservatismus Kriminalität Liberalismus Nationalismus Nährboden Populismus Radikalismus Reformismus Weltanschauung abstrakt aristokratisch bekämpfen eindämmen ethisch islamisch islamistisch jugendlich link philosophisch religiös revolutionär studentisch verbal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radikalismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Radikalismus von rechts hat hier sehr wohl ein ernstzunehmendes Potential.
Die Welt, 01.02.2005
Das hat viel mit dem abstrakten Radikalismus der Linksextremen zu tun.
Der Tagesspiegel, 22.05.2001
Mit Kant hat freilich dieser entlarvende Radikalismus nichts mehr zu tun.
Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation, Stuttgart: Kohlhammer 1962 [1935], S. 110
Von rein emotionalem Radikalismus dieser Art werden wir zweifellos reichlich erleben.
Weber, Max: Parlament und Regierung im neugeordneten Deutschland. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Politische Schriften, München: Drei Masken Verl. 1921 [1918], S. 214
Dieser rauhe Radikalismus widersprach der Praxis meines ganzen Lebens und meinem persönlichen Stil.
o. A.: Einhundertvierundsechzigster Tag. Mittwoch, 26. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11818
Zitationshilfe
„Radikalismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Radikalismus>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
radikalislamisch
Radikalisierung
radikalisieren
Radikalinski
Radikalfänger
Radikalist
radikalistisch
Radikalität
Radikalkur
Radikalmittel