Rabulist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rabulisten · Nominativ Plural: Rabulisten
Aussprache
WorttrennungRa-bu-list
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Rabulist‹ als Grundform: ↗rabulistisch
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben, abwertend jmd., der spitzfindig zu seinem Vorteil Wörter verdreht, Rechtsverdreher

Thesaurus

Synonymgruppe
Deutler · ↗Haarspalter · ↗Kasuist · ↗Silbenstecher · ↗Sophist · Splitterrichter · ↗Täuscher · Verwirrer · ↗Wortklauber · ↗Wortverdreher  ●  Rabulist  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dieser Interpretation hat sich der große Rabulist wie gewöhnlich auf den Volks willen berufen.
Die Zeit, 15.01.1968, Nr. 03
Nur ein Rabulist wird die Position vertreten, dass auch ein Einzelner Fußball spielen kann.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.2001
Wissenschaftliche Einwände, die nicht in sein Konzept paßten, ignorierte der erfahrene Rabulist.
Die Zeit, 17.09.1982, Nr. 38
In der Philosophie der griechischen Antike wurde er Sophist genannt, in der Literaturwissenschaft firmiert er nach Rabelais als Rabulist, und Wagnerianer hasslieben ihren Beckmesser.
Die Welt, 04.09.2004
Zitationshilfe
„Rabulist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rabulist>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rabitzwand
Rabitzdecke
Rabitz
rabiat
Rabenvogel
Rabulistik
rabulistisch
Rabusche
Racemat
Rache