Rücksiedlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Rücksiedelung · Substantiv (Femininum)
WorttrennungRück-sied-lung ● Rück-sie-de-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungrücksiedeln-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flüchtling

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rücksiedlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute bemühen sich die Regierungen beider Länder um eine Rücksiedlung der Tamilen.
Die Zeit, 17.08.1984, Nr. 34
Voraussetzung für die Rücksiedlung sei zunächst die psychologische Vorbereitung, durch die der Bauer wieder zur ersten Klasse der Gemeinschaft erhoben werde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Von der Rücksiedlung aufs Land hängt die Zukunft Vietnams ab.
Die Zeit, 25.06.1976, Nr. 27
Schon Mitte der Neunziger versuchte Moskau daher die Rücksiedlung der Bergarbeiterfamilien in gemäßigte Breiten.
Der Tagesspiegel, 01.02.2002
Nach Abschluß eines Vertrages mit der Regierung begann das UNHCR im Januar 1993 mit der Rücksiedlung der Geflüchteten.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1996
Zitationshilfe
„Rücksiedlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rücksiedlung>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rücksiedelung
rücksiedeln
rücksichtsvoll
Rücksichtslosigkeit
rücksichtslos
Rücksitz
Rücksitzbank
Rücksitzgurt
Rücksitzlehne
Rückspiegel