Rückenverletzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rückenverletzung · Nominativ Plural: Rückenverletzungen
WorttrennungRü-cken-ver-let-zung (computergeneriert)
WortzerlegungRücken1Verletzung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bänderriss Comeback Krankenhaus Zwangspause absagen aufbrechen aufgeben ausfallen ausfällen auskurieren auskuriert ausscheiden behindern chronisch diagnostizieren erleiden erlitten hartnäckig kompliziert laborieren langwierig leiden pausieren plagen schmerzhaft schwer trainieren zurückwerfen zuziehen überstanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückenverletzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser hütete in jenem Spiel wegen einer Rückenverletzung gar nicht das Tor.
Der Tagesspiegel, 08.02.2005
Ich laboriere an einer Rückenverletzung, und im Moment traut mir wohl keiner gute Leistungen zu.
Die Zeit, 11.11.2002, Nr. 45
Der Kampf um einen Platz im Team wäre für ihn nach sechswöchiger Pause wegen einer Rückenverletzung wohl beschwerlich geworden.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1996
Zuerst bestand bei einer der Frauen der Verdacht auf eine Rückenverletzung.
Bild, 24.04.2006
Sie trug Rückenverletzungen und einen Bruch des Oberarms davon und wurde nach dem Kreiskrankenhaus Lichterfelde gebracht.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 07.03.1925
Zitationshilfe
„Rückenverletzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rückenverletzung>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückentwicklung
Rückentragkorb
Rückentrage
Rückentlehnung
Rückenstütze
Rückenweite
Rückenwind
Rückenwirbel
Rückerbittung
Rückerinnerung