Rückentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRück-ent-wick-lung (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Rückbildung (Lesart 1)

Thesaurus

Synonymgruppe
Rückbildung · Rückentwicklung · ↗Rückgang
Synonymgruppe
Devolution · Rückentwicklung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Freihandelszone

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückentwicklung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die demographische Rückentwicklung des Landes ist schon so weit fortgeschritten, dass die Folgen über Jahrhunderte nicht mehr auszugleichen sind.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2002
In der Pädagogik gab es leider auch Stagnation oder gar Rückentwicklungen.
Die Zeit, 02.05.2013, Nr. 18
Die Religionen, die ihn durchschritten haben, sind nicht alle gleich weit gekommen; in einigen Fällen gab es auch Stillstand und Rückentwicklung.
Toynbee, Arnold J.: Die höheren Religionen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28950
Das Wochenbett soll in erster Linie dazu dienen, der jungen Mutter die nötige Ruhe zur Rückentwicklung der durch die Schwangerschaft veränderten Organe zu geben.
Waegner, Martin u. Thomasius, Erich: Zeugung, Entwicklung und Geburt des Menschen. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1933], S. 414
Zitationshilfe
„Rückentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rückentwicklung>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückentragkorb
Rückentrage
Rückentlehnung
Rückenstütze
Rückenstück
Rückenverletzung
Rückenweite
Rückenwind
Rückenwirbel
Rückerbittung