Röntgenaufnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRönt-gen-auf-nah-me
WortzerlegungröntgenAufnahme
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
das Aufnehmen des Röntgenbildes
2.
Synonym zu Röntgenbild (Lesart 2)

Thesaurus

Synonymgruppe
Radiographie · Röntgenaufnahme · ↗Röntgenbild · ↗Röntgenfoto
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswertung Brust Brustkorb Computertomographie Foto Gebiß Kontrastmittel Kopf Lunge Patient Schädel Strahlenbelastung Untersuchung Wirbelsäule Zahn Zahnarzt anfertigen anordnen auswerten diagnostizieren dokumentieren ergeben erkennen herkömmlich mitbringen nachweisen speziell vergleichen zeigen überflüssig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Röntgenaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar lässt sich vieles mit der guten alten Röntgenaufnahme feststellen.
Der Tagesspiegel, 11.10.2000
Als er nach Hause kam, wollte ich die Röntgenaufnahmen sehen.
Bild, 18.10.1997
Und das kann heißen, monatelang auf eine dringende Röntgenaufnahme zu warten.
Der Spiegel, 27.06.1994
Um eine Röntgenaufnahme schien es sich dabei nicht gehandelt zu haben.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 116
Unseren Streit um die Röntgenaufnahme schien sie vergessen zu haben.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 276
Zitationshilfe
„Röntgenaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Röntgenaufnahme>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Röntgenastronomie
Röntgenassistentin
Röntgenassistent
Röntgenarzt
Röntgenapparat
Röntgenauge
Röntgenbefund
Röntgenbehandlung
Röntgenbereich
Röntgenbestrahlung