Quergang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Quergang(e)s · Nominativ Plural: Quergänge
WorttrennungQuer-gang
WortzerlegungquerGang1
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutungen

1.
zumeist im rechten Winkel von einem anderen Gang1 (Lesart 6) oder von einem Gebäude(teil) abgehender (überdachter, verbindender) Weg oder Korridor
Beispiele:
Einem Hauptbau [des Hotels] […] ist auf der Nordwestseite ein Querflügel angefügt. Auf allen Etagen finden sich deshalb ein Hauptkorridor sowie ein Quergang, an denen sich die Gästezimmer beidseitig aufreihen. [Südostschweiz, 05.10.2005]
Die Betonflächen [des Marktes] sind mittlerweile erneuert[…]. Kleine Baustellen gibt es allerdings noch. So werden in den Quergängen bis November noch die letzten Pflastersteine verlegt. [Der Standard, 05.10.2015]
Der renovierte Dammtorbahnhof ist gestern offiziell eröffnet worden. […] In der klaren Struktur von Längs- und Quergängen ist es für Reisende jetzt wieder leichter, den Überblick zu behalten. [die tageszeitung, 26.01.2002]
Ein langer Quergang im ersten Stock verbindet alle fünf Häuser [des Gebäudekomplexes] miteinander. [Der Tagesspiegel, 03.10.2000]
Das Bergwerk besteht aus zwei Haupttunneln, die durch Quergänge miteinander verbunden sind. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.02.1998]
Das Wartezimmer des zuständigen Stadtbezirksgerichts war im linken neunten Quergang des dritten Stockwerks gelegen. [Morgner, Irmtraud, Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 329]
2.
Bergsteigen zumeist auf einer Höhenlinie verlaufender Abschnitt einer Kletterroute
Beispiele:
Die gut 1000 Meter hohe Wand bietet luftige Quergänge und anregende Kletterei an Platten und Erosionsrillen. [Neue Zürcher Zeitung, 10.07.1997]
Ein Hunderte Meter langer Quergang kann nur passiert werden, wenn man sich links und rechts mit den Beinen am Fels einspreizt. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.2014]
Vor einem Quergang auf einem schmalen Felsband seilt er mich an. [Berliner Zeitung, 02.10.1999]
[Routenbeschreibung:] 5. SL [Seillänge]: Gerade aufwärts zu H [Haken], dann schräg rechts ansteigender Quergang zu SPL [Standplatz]. [Holl, Peter: Karnischer Hauptkamm. Ein Führer für Täler, Hütten und Berge. 2. Auflage. München: Bergverlag Rudolf Rother 1988. S. 73]
Vor […] Jahren stießen wir in einer schweren Wand des »Wilden Kaiser«, die nur dem guten Kletterer zugänglich ist, auf zwei Emailleschilder, die heitere Bergsteiger dort angenagelt hatten. An einem ausgesetzten Quergang, der Mauerhaken und Seilsicherung erforderte, prangte die sinnreiche Anweisung »Bitte nicht hinauslehnen«[…]. [Die Zeit, 06.05.1966, Nr. 19]
3.
selten das Gehen quer zur üblichen oder sonst verfolgten Richtung
Beispiele:
[…] im Parterre […] des Haupthauses [des Museums] sind Plastik und Malerei untergebracht, eine gelungene Anordnung, die für anregende Längs- und Quergänge sorgt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.06.1998]
[…] wie beabsichtigt liegt die Stärke [der Tanzinszenierung] in der Synergie der Mittel, dramatisch […] abzulesen in […] raumgreifenden Pirouetten, krebsischen Quergängen, […] nervösem Tänzeln[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 27.09.1995]
[…] irgendwann […] stößt man nach einigen Kreuz- und Quergängen auf Kanäle und Brücken, auf die Amsterdamer Grachten[…]. [Die Zeit, 07.06.1963, Nr. 23]
bildlich Ihre [der Galerie] Leiter […] brechen mit traditionellen Blicken auf die Moderne, mit dem historischen Panorama und dem langweiligen Defilee der Ismen, Stile und nationalen Entwicklungen. Erprobt werden Quergänge und neue Kontexte. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.10.1993]
Zitationshilfe
„Quergang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Quergang>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Querfurche
Querfront
Querfrage
Querfortsatz
Querformat
Quergasse
Quergebäude
quergehen
quergestreift
Quergraben