Putzteufel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPutz-teu-fel (computergeneriert)
WortzerlegungputzenTeufel
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp
1.
Frau, die ihre Wohnung übertrieben oft und gründlich reinigt
Beispiel:
sie ist ein Putzteufel
2.
Beispiel:
vom Putzteufel besessen sein, den Putzteufel haben (= die Wohnung übertrieben oft und gründlich reinigen)

Thesaurus

Synonymgruppe
Putzfimmel  ugs. · Putzteufel  ugs.
Synonymgruppe
Gebäudereinigungskraft · Mitarbeiterin einer Reinigungsfirma · Mitarbeiterin eines Reinigungs-Service · ↗Putzhilfe · ↗Putzkraft · ↗Raumpflegerin · ↗Reinemachefrau · ↗Reinigungskraft · ↗Reinmachefrau · ↗Zugehfrau  ●  ↗Bedienerin  österr. · ↗Putze (herablassend)  ugs. · ↗Putzfee (aufwertend)  ugs. · ↗Putzfrau  ugs. · Putzteufel  ugs., scherzhaft · Raumkosmetikerin  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Putzteufel · Sauberkeitsfanatiker
Antonyme
  • Putzteufel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch der "Putzteufel" zeigte dann, dass er gut wegputzen kann.
Bild, 27.03.2004
In unserer Zeit muss eine Frau, die zu viel Engagement in häuslichen Dingen zeigt, damit rechnen, als Putzteufel verdächtigt zu werden.
Die Zeit, 31.12.2012 (online)
Ich kenne Frau A. als eher unkonventionelle Dame, keinesfalls als Putzteufel mit ordopolitischen Sehnsüchten.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.1996
Putzteufel provozieren eher das Gegenteil, da wird das Kind zur Schlampe aus Protest.
Der Tagesspiegel, 23.03.2001
Die Frau geriet aus dem erotischen Blickfeld in die Rolle des Hausdrachens, des Putzteufels oder der Küchenmatrone.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 102
Zitationshilfe
„Putzteufel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Putzteufel>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Putztag
putzsüchtig
Putzsucht
Putzraum
Putzpomade
Putztick
Putzträger
Putztruppe
Putztuch
Putzwaren