Pups, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pupses · Nominativ Plural: Pupse
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp (mit Geräusch) abgehende Blähung
Beispiel:
einen Pups lassen

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Blähung · ↗Flatulenz · ↗Flatus · ↗Winde (nur Plur.)  ●  Leibwind  veraltet · Vapeur  franz., lat. · ↗Darmwind  ugs. · ↗Furz  derb · Pups  ugs. · ↗Pupser  ugs. · ↗Schas  derb, österr. · Schoas  derb, bair.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Geräusch
  • (einen) Wind fahren lassen · Blähungen haben · ↗blähen · flatulieren  ●  einen fahren lassen  ugs. · einen ziehen lassen  ugs. · ↗furzen  ugs. · ↗pupsen  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wird bei Shows in Deutschland erst groß gepumpt, und dann kommt ein Pups raus.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1997
Inzwischen ist sie darin so sicher, dass sich beide "Pups" als Franchising-Projekt in anderen Städten vorstellen können.
Die Welt, 17.04.2004
Jetzt versuchte er sich wieder als Schauspieler, drehte den Kriegsveteranenfilm "Pups" - ein Misserfolg.
Bild, 18.03.2000
Und es sind jetzt vielleicht andere Herausforderungen nötig als „der Pups aus der Unterhose“.
Die Zeit, 22.12.1978, Nr. 52
Dabei will Heidemarie Schwermer doch nur beweisen, dass man sogar in dieser Gesellschaft, wo "jeder Pups" was kostet, ohne Geld leben kann.
Der Tagesspiegel, 01.01.2002
Zitationshilfe
„Pups“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pups>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
puppig
puppern
Puppenwiege
Puppenwagen
Puppentrickfilm
pupsen
Pupser
pur
Purana
Püree