Puppenwagen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPup-pen-wa-gen (computergeneriert)
WortzerlegungPuppeWagen
eWDG, 1974

Bedeutung

dem Kinderwagen nachgebildeter kleiner Wagen für Puppen, mit dem Kinder spielen
Beispiel:
die Puppe im Puppenwagen ausfahren

Typische Verbindungen
computergeneriert

schieben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Puppenwagen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein in die Jahre gekommener Puppenwagen steht mitten im Gang, an der Wand lehnt eine Eisenbahn, farblich schon verblasst.
Die Welt, 26.08.2000
Sie wollte ihre Lusch mitnehmen und mit Papa spielen, denn Papa hat doch dort einen Puppenwagen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 25.08.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Helena findet es besonders toll, ihren Puppenwagen durch eine Häuserschlucht zu schieben.
Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44
Maria und Antonia toben durchs Haus, spielen mit ihren Puppenwagen, sprechen die ersten Worte.
Bild, 16.02.2004
Bären aller Größen und Typen quellen aus alten Puppenwagen, Schubkarren, Holzautos, Leiterwagen.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.1995
Zitationshilfe
„Puppenwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Puppenwagen>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Puppentrickfilm
Puppentheater
Puppenstuhl
Puppenstube
Puppenstadium
Puppenwiege
puppern
puppig
Pups
pupsen