Pulsbeschleunigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPuls-be-schleu-ni-gung
WortzerlegungPulsBeschleunigung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei jedem Wiedersehen sorgt sie für eine ruckartige Pulsbeschleunigung, und mancher bewahrt ihr im Grunde seines Herzens sogar lebenslang die Treue.
Der Tagesspiegel, 18.06.2004
Er setzt die vegetativen Funktionen wie Herzschlag, Pulsbeschleunigung, Blutdruck herab, aber nicht das Erinnern.
Die Zeit, 06.04.2009, Nr. 14
Nach längerem Anlauf erreiche ich knapp 180, ohne Einbuße an Bequemlichkeit, ohne Pulsbeschleunigung.
Die Zeit, 19.05.1978, Nr. 21
Brüske und lang andauernde Anwendungen bedingen daher das Gefühl der Ermattung, des Herzdruckes, des Versagens des Kreislaufs, Pulsbeschleunigung, schließlich abnormes Sinken des Blutdruckes und Ohnmacht.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 156
Zitationshilfe
„Pulsbeschleunigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pulsbeschleunigung>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pulsator
Pulsation
Pulsatilla
Pulsar
Pulsader
pulschen
pulsen
Pulsfrequenz
Pulsgenerator
pulsieren