Protektor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Protektors · Nominativ Plural: Protektoren
Aussprache
WorttrennungPro-tek-tor
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
gehoben jmd., der etw., jmdn. schützt, fördert
Beispiele:
Unser aller Vater und der Protektor des Protestantismus seid Ihr [TralowKepler298]
[Jekuser] der sich zu Andreas' Protektor aufwarf [H. MannSchlaraffenland1,227]
Staaten zogen ins Stadion, die nie zuvor an Olympischen Spielen teilgenommen hatten, weil sie erst jetzt Staaten wurden, sich befreiten von ... Gouverneuren und Protektoren (= Herrschern über das ehemalige Protektorat) [Tageszeitung1967]
2.
Technik profilierte Lauffläche des Reifens bei einem Kraftfahrzeug
Beispiel:
bei der Runderneuerung eines gebrauchten Reifens wird der Protektor erneuert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

protegieren · Protegé · Protektion · Protektor · Protektorat
protegieren Vb. ‘fördern, unterstützen, begünstigen, schützen’, entlehnt (2. Hälfte 16. Jh.) aus lat. prōtegere (prōtēctum) ‘vorn bedecken, beschirmen, schützen’ (vgl. lat. tegere ‘decken, bedecken, verbergen, schützen’); danach (erkennbar an der Aussprache) meist gleichbed. frz. protéger (gleicher Herkunft) folgend. Protegé m. ‘Schützling, Günstling’, Entlehnung (18. Jh.) von gleichbed. frz. protégé, dem substantivierten Part. Perf. zu frz. protéger. Protektion f. ‘Schutz, Förderung, Gönnerschaft’ (2. Hälfte 16. Jh.), lat. prōtēctio (Genitiv prōtēctiōnis) ‘Bedeckung, Beschützung’; vgl. afrz. frz. protection. Protektor m. ‘Förderer, Schutzherr, Ehrenvorsitzender’ (Anfang 18. Jh.), spätlat. prōtēctor ‘Beschützer, Leibwächter’. Protektorat n. ‘Schutzherrschaft, Gönnerschaft, Ehrenvorsitz’, auch ‘Form der Abhängigkeit eines Staates von einem anderen, Willkürherrschaft eines Staates über einen anderen’, Bildung (1. Hälfte 19. Jh., nach Mustern wie Konsulat, Magistrat) zum Part. Perf. lat. prōtēctum (s. oben). Vgl. engl. protectorate (17. Jh.), frz. protectorat (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Protektor · ↗Schirmherr  ●  ↗Patron  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Araber Auffanggesellschaft Branche Böhme Helm Lebensversicherer Lebensversicherung Mannheimer Mähre Orden Rolle Rücken aktiv damalig eingreifen einspringen gewähren gründen mächtig schützen sowjetisch weiterführen westlich übernehmen übertragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Protektor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst so hat der Protektor auch eine Chance, angelegt zu werden.
Die Welt, 08.01.2005
Nur durch gutes Zureden seines Protektors Abs konnte er in der Bank gehalten werden.
Der Spiegel, 07.12.1987
Der Kandidat hat sich sehr gut vorbereitet, er hatte gute Protektoren, er hatte einen Helm auf.
Die Zeit, 18.08.2011 (online)
In der Folgezeit hielt er die Rechte des Parlaments gegen den Protektor unbeugsam aufrecht.
Schmidt, M.: Vane. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 17979
Die Zurücksetzung, die er durch seinen hohen Protektor erfahren hatte, schien alle seine Sinne noch geschärft zu haben.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 61
Zitationshilfe
„Protektor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Protektor>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
protektiv
Protektionswirtschaft
Protektionskind
protektionistisch
Protektionist
Protektorat
Protektoratsgebiet
Proteohormon
Proteolyse
proteolytisch