Produktivkraftentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Produktivkraftentwicklung · Nominativ Plural: Produktivkraftentwicklungen
Aussprache
WorttrennungPro-duk-tiv-kraft-ent-wick-lung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn allein auf diese Weise wäre es möglich, die aus der Produktivkraftentwicklung resultierende Steigerung der Produktion mit einem Weniger an Arbeitszeit für alle auszutarieren.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 101
Das Verhältnis von Produktivkraftentwicklung und gesellschaftlichem Fortschritt muß neu überdacht werden; andere sind da weit voraus.
konkret, 1989
Kunst waren die Keime der später mit wachsender Produktivkraftentwicklung und gesellschaftl. Arbeitsteilung auseinandertretenden Bewußtseinsformen vereint.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 24130
Zitationshilfe
„Produktivkraftentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Produktivkraftentwicklung>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktivkraft
Produktivkapital
Produktivitätszuwachs
Produktivitätswachstum
Produktivitätsstufe
Produktivkredit
Produktivvermögen
Produktkategorie
Produktkonzept
Produktlebenszyklus