Produktivitätswachstum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Produktivitätswachstums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungPro-duk-ti-vi-täts-wachs-tum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschleunigung Fortschritt Inflation Inflationsrate Lohn Quartal Rückgang US-Wirtschaft Verlangsamung abschwächen beschleunigen erwartet gering gesamtwirtschaftlich hoch jährlich kräftig langfristig langsam orientieren schwach verlangsamen zurückbleiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Produktivitätswachstum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese scherenartige Entwicklung führt sogar zu einer erneuten Wende im Produktivitätswachstum.
Die Zeit, 07.10.2004, Nr. 42
Das deutsche Produktivitätswachstum ist nach wie vor das höchste aller entwickelten Länder und steigt schneller als die Kosten der Arbeit.
Die Welt, 02.12.2002
Obwohl das Produktivitätswachstum zuletzt schrumpfte, ist das Plus im historischen Vergleich noch immer eindrucksvoll.
Der Tagesspiegel, 21.04.2001
Produktivitätswachstum durch technischen Fortschritt gilt als die entscheidende Quelle für mehr Wachstum schlechthin.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.1998
Der Rückgang des Produktivitätswachstums muß aufgehalten und umgekehrt werden, wenn wir auf lange Sicht unseren Lebensstandard real erhöhen wollen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Zitationshilfe
„Produktivitätswachstum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Produktivitätswachstum>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktivitätsstufe
Produktivitätssteigerung
Produktivitätsrente
Produktivitätsgewinn
Produktivitätsfortschritt
Produktivitätszuwachs
Produktivkapital
Produktivkraft
Produktivkraftentwicklung
Produktivkredit