Privatmensch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPri-vat-mensch (computergeneriert)
WortzerlegungprivatMensch1
eWDG, 1974

Bedeutung

Synonym zu Privatperson
Beispiel:
Der Privatmensch ist ein anderer als derjenige im Beruf [BecherMacht der Poesie153]

Thesaurus

Synonymgruppe
Privatmann · Privatmensch · ↗Privatperson
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Privatmensch bin ich sehr empfänglich für solche heroische Positionen.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2001
Schließlich schmeiße ich als Privatmensch auch nicht mit solchen Worten um mich.
Der Tagesspiegel, 21.01.2000
Dergleichen scheint sie als Privatmensch längst nicht mehr zu kratzen.
Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41
Als Musiker ist er große Klasse, aber als Privatmensch überheblich und eingebildet.
Bild, 17.09.2005
Von den Engländern als Privatmenschen spricht sie mit warmer Zuneigung.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1949. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1949], S. 1028
Zitationshilfe
„Privatmensch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Privatmensch>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatmann
Privatleute
Privatlektüre
Privatlehrer
Privatleben
Privatmittel
Privatname
Privatnummer
Privatpapiere
Privatpatient