Privatlektüre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPri-vat-lek-tü-re
WortzerlegungprivatLektüre
eWDG, 1974

Bedeutung

Lektüre, die in der Freizeit gelesen wird
Beispiel:
die Sorge der Eltern um die Privatlektüre ihrer Kinder

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Schreiben aber fügte sich das Lesen, die Obsession der meditativen Privatlektüre.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.2002
Während bei der Privatlektüre alles gleich wichtig sei, müsse man aus wissenschaftlicher Literatur die Hauptaussagen extrahieren.
Der Tagesspiegel, 19.06.2001
Die meditative Privatlektüre war, nach Jürgen Habermas, der Königsweg der bürgerlichen Individuation.
Die Zeit, 01.07.1996, Nr. 27
Zitationshilfe
„Privatlektüre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Privatlektüre>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatlehrer
Privatleben
Privatkursus
Privatkurs
Privatkundengeschäft
Privatleute
Privatmann
Privatmensch
Privatmittel
Privatname