Prinzipal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Prinzipals · Nominativ Plural: Prinzipale
Aussprache
WorttrennungPrin-zi-pal (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Prinzipal‹ als Erstglied: ↗Prinzipalin
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltet Eigentümer, Leiter eines kaufmännischen oder handwerklichen Privatbetriebes, Lehrherr
Beispiele:
bei seinem Prinzipal war er schon als Lehrling
Er verkauft seine Arbeitskraft ... und gehört dem Unternehmer, dem Prinzipal [TollerHinkemannI 1]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Prinzipal m. ‘Eigentümer, Leiter eines kaufmännischen oder handwerklichen Betriebes, Geschäftsinhaber, Lehrherr’, Entlehnung (16. Jh.) aus lat. prīncipālis ‘erster, vornehmster, hauptsächlichster’, substantiviert ‘Vorsteher’, zu lat. prīnceps (s. ↗Prinzip, ↗Prinz).

Thesaurus

Synonymgruppe
Boss · ↗Chef · ↗Dienstherr · Dienstvorgesetzter · ↗Geschäftsherr · ↗Leiter · ↗Superior · Vorgesetzter  ●  ↗(der) Alte  ugs., salopp · Chef von't Janze  ugs., salopp, berlinerisch · Chefität  ugs., österr. · Obermacker  ugs., salopp · Obermufti  ugs., fig., salopp · Prinzipal  geh., veraltet · hohes Tier  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Prinzipal · ↗Vorsteher
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Prinzipal (Orchester) · ↗Stimmführer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gehilfe Prinzipal Regisseur Theater

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prinzipal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Mark weniger, und er gehe, ließ der Prinzipal drohend durchblicken.
Die Welt, 14.07.2000
Er ist kein Prinzipal, der vorschreibt, was zu spielen ist.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2000
Meine Prinzipale waren bemüht, meine Ausweisung rückgängig zu machen, dies gelang ihnen jedoch nicht.
Friedländer, Hugo: Das Dynamit-Attentat bei der Enthüllungsfeier des Niederwald-Denkmals. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6283
Solch ein Angestellter bleibt dem Prinzipal in Erinnerung, und zwar in guter und freundlicher.
Reklame-Praxis, 1925, Nr. 12, Bd. 1
Ich glaube wieder an die Menschen und an den Prinzipal über dem Föhn.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 19
Zitationshilfe
„Prinzipal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Prinzipal>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prinzip
Prinzgemahl
Prinzessrock
Prinzeßkleid
Prinzessin
Prinzipalin
prinzipaliter
Prinzipalstimme
Prinzipat
prinzipiell