Preisschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPreis-schrift (computergeneriert)
WortzerlegungPreis2Schrift
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltet bei einem Preisausschreiben eingereichte oder ausgezeichnete Abhandlung
Beispiel:
ein Preisschrift verfassen, einsenden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akademie gekrönt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preisschrift‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die Preisschrift enthält schon wesentliche Ergebnisse des späten Buches.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.2004
Er hatte sich schon an seiner grammatischen Preisschrift überarbeitet; eine unglückliche Liebe soll hinzugetreten sein.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7580
Leugnen will ich nun doch nicht, daß ein Zufall mich verlockt hat, die Folgen jener Preisschrift von 1755 genauer zu betrachten.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 10936
Das Bild, das Schmidt von ihm zeichnet, besitzt in Preisschriften dieser Art gegenwärtig noch Seltenheitswert.
konkret, 1997
Näheres über Freiheit und Notwendigkeit des Wollens bringt die erste Preisschrift.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 3309
Zitationshilfe
„Preisschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Preisschrift>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preisschraube
Preisschleuderei
Preisschlager
Preisschild
Preisschießen
Preisschub
Preisschwankung
Preissegment
Preissektor
Preissenkung