Prass

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet Plunder, Wertloses

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Foren, die Markus aufsuchte, gehören nach der Erfahrung von Solveig Prass zu den gefährlichsten im Netz.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2002
Prass war im Mai in die Geschäftsführung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZdH) eingetreten und ist nun auf dem Weg in die Verbandsspitze.
Die Zeit, 25.09.1970, Nr. 39
Zitationshilfe
„Prass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Prass>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
präskriptiv
Präskription
präskribieren
Präsklerose
Präsidiumstisch
prasseln
prassen
Prasser
Prasserei
prästabilieren