Prämiensparvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPrä-mi-en-spar-ver-trag
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sparvertrag, der die Bedingungen des Prämiensparens festlegt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Abschluß eines Prämiensparvertrages muß man sich verpflichten, den gesparten Betrag 5 Jahre unangetastet zu lassen.
Die Zeit, 16.12.1960, Nr. 51
Andere haben mit den nach sechs oder sieben Jahren fälligen Sparsummen wichtige Anschaffungen bestritten, etwa den Autokauf an den Auszahlungsrhythmus des Prämiensparvertrags angepaßt.
Die Zeit, 20.03.1992, Nr. 13
Bundesgerichtshof nennt in einem Grundsatzurteil unpräzise Regelung für langfristige Prämiensparverträge unzumutbar
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2004
Zitationshilfe
„Prämiensparvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Prämiensparvertrag>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prämiensparen
Prämienschein
Prämienrückgewähr
Prämienreserve
Prämienmittel
Prämienspurt
Prämienstücklohn
Prämiensystem
Prämienurlaub
Prämienverbilligung