Powerplay, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPo-wer-play · Pow-er-play (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport anhaltender gemeinsamer Ansturm auf das gegnerische Tor o. Ä., durch den der Gegner gezwungen wird, sich auf die Verteidigung zu beschränken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgleich Eisbär Führungstreffer Gastgeber Liga Schlüssel Tor aufziehen effektiv erzielen funktionieren nutzen schwach Überzahl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Powerplay‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Powerplay haben wir aber noch viel Luft nach oben.
Bild, 29.12.2005
Powerplay gab es immer wieder, aber selten als internationales Ereignis.
Die Zeit, 30.06.2004, Nr. 27
Wer sich dagegen nur hinten reinstellt, lädt den Gegner zum Powerplay ein.
Der Tagesspiegel, 22.06.2002
Wie schon zuletzt war auch diesmal besonders ihr Powerplay stark.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.2001
Erst jetzt unterläuft Weiß im gegnerischen Powerplay ein deutlicher Fehler.
Die Welt, 27.06.2001
Zitationshilfe
„Powerplay“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Powerplay>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
powern
Powerfrau
Powerbank
power
Poveretto
Powerslide
Powidel
Powidl
Powidlknödel
Powidlkolatsche