Porzellankanne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Porzellankanne · Nominativ Plural: Porzellankannen
WorttrennungPor-zel-lan-kan-ne (computergeneriert)
WortzerlegungPorzellanKanne

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Kaffee wird man, um dieses Gefühl zu steigern, in einer größeren Porzellankanne bringen.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 351
Frau Galli hat zwei Kuchen gebacken und serviert Tee aus einer britischen Porzellankanne.
Die Zeit, 04.02.2013, Nr. 05
Wie anders schmeckt das Gebräu frisch aufgegossen aus einer Porzellankanne mit langer Schnauze.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.1998
Es rührt an, eine Porzellankanne zu sehen, die vor 85 Jahren als kitschiges Mitbringsel aus Folkestone mitreiste und ihren Empfänger nie erreichte.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.1997
Denn im Gegensatz zu gründerzeitlichen Porzellankannen faßt der Stahltank knapp 50000 Liter und mißt zwölf Meter in der Länge und zweieinhalb Meter im Durchmesser.
Der Tagesspiegel, 16.11.1996
Zitationshilfe
„Porzellankanne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Porzellankanne>, abgerufen am 15.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Porzellanindustrie
Porzellanhose
Porzellangriff
Porzellanglocke
Porzellanglasur
Porzellankiste
Porzellankitt
Porzellankrone
Porzellankrug
Porzellanladen