Porno, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pornos · Nominativ Plural: Pornos
Aussprache
WorttrennungPor-no
Wortbildung mit ›Porno‹ als Erstglied: ↗Porno-Shop · ↗Pornoangebot · ↗Pornodarsteller · ↗Pornodarstellerin · ↗Pornofilm · ↗Pornofilmchen · ↗Pornografie · ↗Pornographie · ↗Pornoheft · ↗Pornohändler · ↗Pornokino · ↗Pornoladen · ↗Pornomagazin · ↗Pornoseite · ↗Pornoshop · ↗Pornostreifen · ↗Pornowelle
 ·  mit ›Porno‹ als Letztglied: ↗Kinderporno

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alkohol Comic Erotik Gewaltvideo Handlung Internet Krimi Nazi Porno Puff Sex TV Verbreitung Video Western angucken anschauen billig drehen gucken hart herunterladen klauen konsumieren mitspielen mitwirken senden verboten weiblich übersetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Porno‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatte sich fest entschlossen, keinen Porno mehr zu drehen!
Bild, 26.10.2001
Dabei geht es nicht immer so grob zu wie in dem geriatrischen Porno, aus dem ich zitiert habe.
Der Tagesspiegel, 04.05.1999
Schließlich habe ich mich beschwatzen lassen, auch harte Pornos zu drehen.
Der Spiegel, 11.02.1991
Nachdem ich die Pornos sah, mußte ich die alte Frage - Wozu habe ich mein Ding? - neu stellen.
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 74
Sie bieten Frauen, Drogen und Pornos an, ich will nichts davon.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 165
Zitationshilfe
„Porno“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Porno>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Porling
porig
Porfido
porentief
Pore
Porno-Shop
Pornoangebot
Pornodarsteller
Pornodarstellerin
Pornofilm