Pole-Position, die

Alternative SchreibungPoleposition
GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPole-Po-si-tion · Pole-po-si-tion
Wortbildung mit ›Pole-Position‹ als Grundform: ↗Pole2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Motorsport bei Autorennen bester (vorderster) Startplatz für den Fahrer mit der schnellsten Zeit im Training

Typische Verbindungen
computergeneriert

Karriere Rennen erobern herausfahren sichern starten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Poleposition‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da liegt es nahe, für dieses Rennen schon einmal die Pole-Position festzulegen.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.2004
Er stand dort die letzten fünf Jahre immer auf der Pole-Position.
Bild, 07.10.2003
Auf dem Papier scheinen die Hersteller die Pole-Position zu besetzen.
Die Welt, 11.09.2003
Die Europäische Weltraumorganisation Esa startet meistens nicht gerade von der Pole-Position.
Die Zeit, 02.09.2002, Nr. 35
Dank perfekter Grafik und bisher unerreichter Realitätsnähe liegt das Programm derzeit auf der Pole-Position.
C't, 1997, Nr. 11
Zitationshilfe
„Pole-Position“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pole-Position>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polentum
Polente
Polenta
Polenpolitik
polen
Polfaden
Polfilter
Polflucht
Polhöhe
Police