Pobacke

WorttrennungPo-ba-cke
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Gesäßbacke

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brust Pobacke link recht zusammenkneifen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pobacke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe mal "aus Versehen ihre linke Pobacke" gestreift, wird er in der "New York Post" zitiert.
Bild, 11.04.2006
Kreischgrüne Shorts lassen noch viel von den knackigen Pobacken darunter sehen, davon lenken die rosa Stiefel kaum ab.
Der Tagesspiegel, 23.10.2004
Judith berichtet von jungen Touristinnen mit einer tätowierten Rose auf der linken oder rechten Pobacke.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 155
Katharina kriegt Gänsehaut von innen, hält sich an seinen mageren Pobacken fest, hat das Gefühl, abzustürzen.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 73
Die Ältere zog sich einen Gummihandschuh an, drückte Lucies Pobacken auseinander und steckte ihren Finger zuerst in die Scheide, dann in den After.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 342
Zitationshilfe
„Pobacke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pobacke>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Po
Pneumozystographie
Pneumozystografie
pneumotrop
Pneumothorax
Pöbel
Pöbelei
pöbelhaft
Pöbelhaftigkeit
Pöbelherrschaft