Platzmangel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPlatz-man-gel (computergeneriert)
WortzerlegungPlatzMangel1
eWDG, 1974

Bedeutung

Mangel an Platz, Raum
Beispiele:
diesen großen Schrank können wir aus Platzmangel nicht gebrauchen
auf dieses Problem kann aus Platzmangel, wegen Platzmangels nicht näher eingegangen werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Bedrängnis · ↗Enge · ↗Gedrängtheit · Platzmangel
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Friedhof abweisen akut aufstellen auslagern ausstellen beheben beklagen chronisch herrschen klagen lagern leiden schlafen stapeln umziehen unterbringen verlegen zwingen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Platzmangel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat einerseits mit Platzmangel, anderseits mit Geld zu tun.
Die Welt, 10.05.1999
Er denkt, daß in zwanzig Jahren kaum noch Autos in die holländischen Städte hineinfahren können, allein schon aus Platzmangel.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1995
Oft sind sie wegen des Platzmangels innerhalb der Städte unregelmäßig angelegt.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 23098
Diese Vorschrift beruht teils auf sanitären Gründen, teils auf Platzmangel.
Mitteilungen der deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, 1910, Nr. 2, Bd. 8
Im Mittelalter hatte dieser Ort als Stadtfriedhof Wiens gedient, der aus Platzmangel dann aufgelassen worden war.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 281
Zitationshilfe
„Platzmangel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Platzmangel>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plätzli
Platzleuchte
Platzkostenrechnung
Platzkonzert
Platzkommission
Platzmeister
Platzmiete
Platzordner
Platzpatrone
Platzproblem