Plastikfolie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPlas-tik-fo-lie
WortzerlegungPlastik2Folie
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
mit Plastikfolie überzogene Sitze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Decke Karton Klebeband Pappkarton Terabyte Zelt abdecken abdichten auslegen ausschlagen bedecken blau dick durchsichtig dünn einpacken einschweißen einwickeln grau hüllen kleben schwarz umhüllen umwickeln verhängen verhüllen verpacken verschweißen wickeln überziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plastikfolie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die rote Rose in Plastikfolie hat wohl eben gerade noch jemand vorbei gebracht.
Der Tagesspiegel, 24.01.2003
Die sterile Plastikfolie, die über ihn gestülpt ist, verrät seinen bevorstehenden Einsatz.
Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20
Ihr Arztkoffer lag immer auf den mit Plastikfolie eingeschweißten Vanillemilchpackungen.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 72
Auch in den Nachbarhäusern war hier und da an einem Fenster Pappe oder Plastikfolie befestigt worden.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 187
Der Boden auf dem Gang war mit Plastikfolie ausgelegt, Türrahmen, Schalter und Steckdosen mit Klebeband abgedeckt.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 178
Zitationshilfe
„Plastikfolie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Plastikfolie>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plastikflasche
Plastikfenster
Plastiker
Plastikbomber
Plastikbombe
Plastikgeld
Plastikhelm
Plastikkarte
Plastikmasse
Plastikmüll