Planungsunterlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Planungsunterlage · Nominativ Plural: Planungsunterlagen
WorttrennungPla-nungs-un-ter-la-ge (computergeneriert)
WortzerlegungPlanungUnterlage

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auslegung Baumangel auslegen ausliegen einreichen einsehen erstellen fehlend offiziell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Planungsunterlage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat die Planungsunterlagen geprüft und kam zu einem negativen Ergebnis.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1994
Eile bestehe lediglich bei den Planungsunterlagen, die bis Ende des Jahres eingereicht werden müssen.
Der Tagesspiegel, 15.09.1999
Der Beschluss und die Planungsunterlagen sollen demnächst in den betroffenen Gemeinden ausgelegt werden.
Die Welt, 27.09.2003
Man kann es auch nicht als normal betrachten, wenn der Papieraufwand für die Planungsunterlagen in wenigen Jahren stark gestiegen ist.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Im monatelangen Konflikt geht es um Baumängel und fehlende Planungsunterlagen.
Bild, 23.08.2001
Zitationshilfe
„Planungsunterlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Planungsunterlage>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Planungstechnologie
Planungssystem
Planungsstand
Planungsstadium
Planungsstab
Planungsverband
Planungsverfahren
Planungszeitraum
Planvariante
Planverzug