Planungsregion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Planungsregion · Nominativ Plural: Planungsregionen
Aussprache
WorttrennungPla-nungs-re-gi-on (computergeneriert)
WortzerlegungPlanungRegion

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die künftige Struktur könne sich an den derzeitigen Planungsregionen orientieren, fügte der FDP-Landeschef hinzu.
Der Tagesspiegel, 31.05.2005
Das funktioniert auch zwischen beiden, der Planungsregion 14 auf der einen Seite und dem ländlichen Raum auf der anderen.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2000
Der Sproß erhielt zwar nicht die königliche Referenz, der Ministerrat beschloß vielmehr die Bildung einer eigenen Planungsregion „Bayerischer Untermain“, Oberzentrum Aschaffenburg.
Die Zeit, 26.05.1972, Nr. 21
Deutschland ist nicht nur Rekrutierungs- und Planungsregion für islamistische Terroristen, sondern scheint spätestens jetzt ein möglicher Schauplatz ihrer Taten geworden zu sein.
Die Welt, 05.07.2003
Das Bayerische Landesplanungsgesetz (BayLplG) teilt den Freistaat in 18 Planungsregionen ein und bestimmt, daß für jede ein Regionalplan aufzustellen ist.
o. A.: Regionalplan. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„Planungsregion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Planungsregion>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Planungsreferat
planungsrechtlich
Planungsrecht
Planungsrechnung
Planungsprozeß
Planungsschritt
Planungssicherheit
Planungsstab
Planungsstadium
Planungsstand