Plüschteppich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Plüschteppichs · Nominativ Plural: Plüschteppiche
WorttrennungPlüsch-tep-pich
WortzerlegungPlüschTeppich
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutung

Teppich oder Teppichboden (Lesart 1) mit höherem, samtartigem, weichem Flor2 (Lesart 2)
Beispiele:
Das Paar geht die Hoteltreppe hinauf, den Flur entlang, einen mit dickem, rotem Plüschteppich ausgelegten Flur[…]. [Der Tagesspiegel, 12.04.2000]
Plüschteppiche mit hohem Flor sollten nur dort als Läufer genutzt werden, wo kein direkter Kontakt mit Straßenschuhen erfolgt. [Teppiche für ein gemütliches Ambiente: Tipps zur Auswahl von Läufern, 21.02.2014, aufgerufen am 03.02.2017]
Ein flauschiger Plüschteppich, mehrere Fünfziger Jahre-Sessel und ein Nierentisch mit gehäkelten Untersetzern schaffen […] gemütliche Wohnzimmeratmosphäre[…]. [die tageszeitung, 14.10.2000]
Die langen, kahlen Gänge wurden mit geräuschdämpfendem dickem Plüschteppich ausgelegt […]. [Die Presse, 10.07.1992]
Axminster-Teppiche [mit samtiger Oberfläche] sind mit vielen Farbtönen hergestellte Plüschteppiche […]. [Oheim, Gertrud, Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1954, S. 116]
Zitationshilfe
„Plüschteppich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Plüschteppich>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plüschsofa
Plüschsessel
Plüschportiere
Plüschpolster
Plüschohr
Plüschtier
Plusdifferenz
Pluspol
Pluspunkt
Plusquamperfekt