Plüschkissen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungPlüsch-kis-sen
WortzerlegungPlüschKissen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann singen sie rote Plüschkissen an, drücken sie an ihr Herz und stoßen sie verzweifelt wieder von sich.
Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05
Auf den Sitzbänken, die in der Nacht zu Betten werden, liegen gemütliche blaue Plüschkissen.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2004
Ein rollender Harem präsentierte arabische Musik und leicht bekleidete Damen zwischen Plüschkissen.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2000
Da stimmen auch kleine Aufmerksamkeiten wie Modejournale, Plüschkissen und Vollmilchschokolade nicht versöhnlich.
Die Zeit, 10.09.1993, Nr. 37
Von der Decke baumeln ausladende, orangefarbene Hängeleuchten, in den Regalen stehen Nachtischlampen im Prilblumendesign, rosenumrankte Bildrahmen und Plüschkissen.
Die Welt, 11.08.1999
Zitationshilfe
„Plüschkissen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Plüschkissen>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
plüschig
Plüschfauteuil
plüschen
Plüschdecke
Plüschaugen
Plüschläufer
Plüschmöbel
Plüschohr
Plüschpolster
Plüschportiere