Pionier, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pioniers · Nominativ Plural: Pioniere
Aussprache
WorttrennungPi-onier · Pio-nier (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Pionier‹ als Erstglied: ↗Pionierabteilung · ↗Pionierabzeichen · ↗Pionierarbeit · ↗Pionierauftrag · ↗Pioniereisenbahn · ↗Pionierferienlager · ↗Pionierfreundschaft · ↗Pioniergeist · ↗Pioniergerät · ↗Pioniergesetz · ↗Pioniergruppe · ↗Pioniergruß · ↗Pionierhaus · ↗Pionierlager · ↗Pionierleistung · ↗Pionierleiter · ↗Pioniernachmittag · ↗Pionierorganisation · ↗Pionierpalast · ↗Pionierpark · ↗Pionierpflanze · ↗Pionierrepublik · ↗Pionierrolle · ↗Pionierspartakiade · ↗Pioniertat · ↗Pioniertreffen · ↗Pioniertruppe · ↗Pioniertuch · ↗Pionierwerk · ↗Pionierwimpel · ↗Pionierzeit · ↗Pionierzirkel
 ·  mit ›Pionier‹ als Letztglied: ↗Branchenpionier · ↗Flusspionier · ↗Gebirgspionier · ↗Panzerpionier · ↗Pipelinepionier
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Militär Angehöriger einer Pioniertruppe
Beispiele:
die Pioniere schlugen, sprengten eine Brücke
ein Waldlager, wo zeltförmige Baracken von den Pionieren gebaut wurden [RennKrieg178]
2.
DDR ein Junger Pionier (= Angehörige, Angehöriger der Pionierorganisation »Ernst Thälmann«)
Beispiele:
eine Arbeitsgemeinschaft der (Jungen) Pioniere
die Pioniere sammelten Altstoffe
er ist bei den Jungen Pionieren
3.
Wegbereiter, Bahnbrecher
Beispiele:
er ist, war ein Pionier der Wissenschaft, Technik, Luftfahrt
Die Berliner Arbeiter, die Berliner Kommunisten, gehörten zu den Pionieren des Bolschewismus in Deutschland [Thälm.Reden1,250]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pionier m. ‘für kriegstechnische Arbeiten ausgebildeter Soldat’ (Anfang 17. Jh.), übertragen ‘Bahnbrecher, Wegbereiter, Vorkämpfer’ (Mitte 19. Jh.), Entlehnung von mfrz. frz. pionnier ‘Schanzgräber’, afrz. peonier ‘Fußgänger, Fußsoldat’, abgeleitet von gleichbed. afrz. peon, das auf spätlat. pedo (Genitiv pedōnis) ‘Fußgänger, breitfüßig’ beruht, vgl. lat. pedes (Genitiv peditis) ‘Fußgänger, Fußsoldat’, pēs (Genitiv pedis) ‘Fuß’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Avantgardist · Pionier · ↗Schrittmacher · ↗Trendsetter · ↗Vorkämpfer · ↗Vorreiter · ↗Wegbereiter  ●  ↗Lokomotive  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteurer Abstraktion Artillerie Artillerist Aufführungspraxis Automobilbau Bauen Entdecker Erforschung Farbfotografie Fernmelder Forschungsgebiet Forschungsrichtung Fotografie Genforschung Genre Halstuch Heeresflieger Herzchirurgie Infanterie Luftfahrt Moderne New Economy Privatfernsehen Raumfahrt Sanitäter Videokunst jung sprengen zionistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pionier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Erfolg des Mediums bringt auch die lokalen Pioniere wieder ins Spiel.
Der Tagesspiegel, 11.11.1997
Pioniere wie einst findet man nicht mehr in der CR.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.1994
Entsteht es dagegen zu spät, sind bereits andere als Pioniere tätig gewesen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 59
Als ich vor der Schule ankam, fingen die Pioniere meiner Gruppe zu lachen an.
Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 109
Die Einstellung der Pioniere zu dieser Arbeit soll abgelesen werden.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 141
Zitationshilfe
„Pionier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pionier>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pion
Piombi
Pinzette
pinxit
Pinup-Girl
Pionierabteilung
Pionierabzeichen
Pionierarbeit
Pionierauftrag
Pioniereisenbahn