Pilzbuch

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPilz-buch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wer das Sammeln schon nicht lassen kann, sollte auf jeden Fall ein Pilzbuch zu Rate ziehen.
Die Zeit, 15.10.1976, Nr. 43
Inzwischen aber hatte ich das in meinem Pilzbuch nachgelesen, und sicher ist sicher.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 158
Sogar nach dem Genuß brauner Arten, die in den meisten Pilzbüchern als eßbar bezeichnet sind, kamen Vergiftungen vor.
Ulbrich, Eberhard: Essbar oder giftig?, Berlin: Grüne Post 1937, S. 20
In den Pilzbüchern werden die bis zu neun Zentimeter Durchmesser großen Pilze aus der Gattung der Ritterlinge mit gelb-grünlichem Hut als essbar bezeichnet.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2001
Zitationshilfe
„Pilzbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pilzbuch>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pilzbrühe
Pilzberatungsstelle
Pilzberatung
Pilzbefall
pilzartig
Pilzerkrankung
Pilzfaden
Pilzflechte
pilzförmig
Pilzgeflecht