Pigmentpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungPig-ment-pa-pier
WortzerlegungPigmentPapier
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fotografie, Druckerei mit einer Mischung von Gelatine und einem Pigmentfarbstoff beschichtetes Rohpapier, das besonders zur Herstellung von Tiefdruckformen verwendet wird

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pigmentpapier wird in einer Bleichlösung gebadet und in nassem Zustand mit einem Silberbild (Papierabzug) in Kontakt gebracht.
o. A.: Lexikon der Kunst - E. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 7131
Zitationshilfe
„Pigmentpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pigmentpapier>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pigmentmal
pigmentlos
Pigmentierung
pigmentiert
pigmentieren
Pigmentschwund
Pignole
Pignolie
Pik
Pikacht