Pharmaindustrie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPhar-ma-in-dus-trie · Phar-ma-in-dust-rie
Wortzerlegungpharma-Industrie

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Pharmaindustrie · pharmazeutische Industrie
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Apotheke Apotheker Arzt Biotechnologie Fusionswelle Großfusion Großhandel Kniefall Konzentrationsprozeß Konzentrationswelle Krankenkasse Leistungserbringer Lobby Lobbyarbeit Lobbyist Medizintechnik Positivliste Preismonopol Preispolitik Preisverhandlung Solidarbeitrag Solidaritätsbeitrag Spitzenvertreter Vorprodukt Wirkstoff Zahnarzt Zwangsrabatt forschend Ärzteschaft Ärzteverband

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pharmaindustrie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Pharmaindustrie nutzt dieses Protein unter anderem für die Herstellung von Insulin.
Der Tagesspiegel, 11.11.2002
Wenn man so nachdenkt, kann man die Pharmaindustrie schon verstehen.
Süddeutsche Zeitung, 14.09.2000
Woher würde die Pharmaindustrie in einem legalisierten Drogenmarkt die notwendigen Rohstoffe bekommen?
Der Spiegel, 30.03.1992
Warum sonst sind der Pharmaindustrie teure und komplizierte Prüfungen ihrer Erzeugnisse vorgeschrieben, ehe sie am Kranken angewendet werden?
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 80
Es sollte ein Gesetz verabschiedet werden, das die Spitzenverdiener in der Pharmaindustrie verpflichtet, sich für Versuche selbst zur Verfügung zu stellen.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 171
Zitationshilfe
„Pharmaindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pharmaindustrie>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pharmahersteller
Pharmageschäft
Pharmafirma
Pharmabranche
Pharmabereich
Pharmakant
Pharmakeule
pharmako-
Pharmakodynamik
pharmakodynamisch