Pflichtversicherung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPflicht-ver-si-che-rung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gesetzlich vorgeschriebene Versicherung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altersvorsorge Arbeitnehmer Arbeitslosigkeit Befreiung Bürger Einführung Elementarschaden Hausbesitzer Hundehalter Krankenversicherung Rente Rentenversicherung Rentner Versicherung Versicherungspflicht Zahnersatz abschließen allgemein billig einbeziehen einführen eingeführt einzahlen ersetzen gesetzlich kapitalgedeckt privat staatlich vorschreiben zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflichtversicherung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In die Pflichtversicherung zahlen sie nur soviel ein wie heute, ohne Reform würde ihnen automatisch immer mehr abverlangt.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.2000
Eine solche Pflichtversicherung sei "die sinnvollste Lösung der vorliegenden Probleme".
Bild, 27.04.1998
Die Studentische Versicherung ist eine Pflichtversicherung und kostet etwa 50 Euro pro Monat.
Die Zeit, 03.08.2005, Nr. 31
Tatsächlich konnte mit diesem Slogan die »Bindung der Mitglieder« an ihre Pflichtversicherung, die sie bis Mitte der neunziger Jahre gar nicht verlassen konnten, gestärkt werden.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 87
Über die Pflichtversicherung von Kraftfahrzeugen wird noch auf Seite 315 zu sprechen sein.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 128
Zitationshilfe
„Pflichtversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pflichtversicherung>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pflichtversichert
Pflichtversäumnis
Pflichtveröffentlichung
Pflichtverletzung
Pflichtvergessenheit
Pflichtverteidiger
Pflichtverteidigung
Pflichtvorlesung
Pflichtwahlfach
pflichtwidrig