Pflegeperson, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pflegeperson · Nominativ Plural: Pflegepersonen
WorttrennungPfle-ge-per-son (computergeneriert)
WortzerlegungPflegePerson

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Krankenpflegerin · ↗Krankenschwester · ↗Pflegerin · ↗Schwester  ●  ↗Pflegefachkraft  fachspr. · ↗Pflegekraft  fachspr. · Pflegeperson  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Betreuung Rentenversicherung Verhinderung ehrenamtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflegeperson‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem darf die Pflegeperson selbst nicht mehr als 30 Stunden wöchentlich erwerbstätig sein.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1996
In einem Fall ließ eine zuständige Pflegeperson eine Frau auf der Toilette zurück, weil ihre zugewiesene Zeit abgelaufen war.
Die Zeit, 02.02.2012 (online)
Oft lebt er in stereotypem Bezug zu Pflegepersonen, formell sozial eingepaßt.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 114
So hat eine Pflegeperson maximal 15 Minuten Zeit, um eine kleine Mahlzeit aufzuwärmen, das Essen aufzutun, dann das Geschirr abzuwaschen und den Arbeitsplatz zu säubern.
Der Tagesspiegel, 10.02.2004
Der seelische Kontakt und die emotionale Anteilnahme einer mütterlichen Pflegeperson erwiesen sich als ebenso wichtig.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 52
Zitationshilfe
„Pflegeperson“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pflegeperson>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflegenotstand
Pflegenest
pflegen
Pflegemutter
Pflegemittel
Pflegepersonal
Pflegeplanung
Pflegeplatz
Pflegeprozeß
Pfleger