Pferdekraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPfer-de-kraft (computergeneriert)
WortzerlegungPferdKraft
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
veraltend Leistung eines Pferdes
Beispiel:
Ich könnte sogar eines von den Autos haben, aber in Anbetracht der Kriegsverhältnisse begnüge ich mich mit der Pferdekraft in natura, haha [Weiskopf4,376]
2.
veraltet Pferdestärke
Beispiel:
Ich will mich gleich mit zehn Pferdekräften darüber hermachen [MarchwitzaUnter uns80]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Motor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pferdekraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Landmaschinen gibt es nur, soweit sie von Pferdekraft betrieben werden.
Die Zeit, 22.04.1983, Nr. 17
Statt dessen treibt eine knapp 17000 Pferdekräfte starke Gasturbine das Schiff vorwärts.
Die Zeit, 04.03.1994, Nr. 10
Denn der Rittmeister fing wieder an, von Motoren, Pferdekräften und Pferden zu philosophieren.
Bergengruen, Werner: Der letzte Rittmeister, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1956 [1952], S. 40
Der Wagen hatte 1 Zylinder, wies 8 Pferdekräfte auf, konnte eine Höchstgeschwindigkeit von 35 Kilometern in der Stunde erreichen und bot vier Personen Platz.
Bauer, Hans: Wenn einer eine Reise tat, Leipzig: Koehler & Amelang 1973, S. 183
In dem Schuppen werden die Ziegelrohlinge gestapelt, in der runden Mulde der Lehm gemischt, mit Hilfe von Pferdekraft.
Die Welt, 02.08.2000
Zitationshilfe
„Pferdekraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pferdekraft>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pferdekoppel
Pferdekopf
Pferdeknecht
Pferdekadaver
Pferdejunge
Pferdekrippe
Pferdekunde
Pferdekur
Pferdekuss
Pferdekutsche