Pfarrhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPfarr-haus (computergeneriert)
WortzerlegungPfarreHaus
eWDG, 1974

Bedeutung

der Kirche gehörendes Haus, in dem sich die Wohnung und meist auch Amtsräume eines Pfarrers befinden

Thesaurus

Synonymgruppe
Pfarrei · Pfarrhaus
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altenheim Dachboden Gemeindesaal Gemeindezentrum Jugendheim Kapelle Keller Kirche Kirchengemeinde Kloster Lobetal Pfarrheim Pfarrzentrum Schuppen Sproß Stube abbrennen barock benachbart dörflich elterlich entstammen evangelisch geräumig leerstehend protestantisch renovieren schwäbisch väterlich übernachten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfarrhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es liegt schon an eine Wand gelehnt im Garten hinter dem Pfarrhaus.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.2004
Es war so still im Pfarrhaus gewesen, als er zurückgekehrt war.
Andersch, Alfred: Sansibar oder der letzte Grund, Olten: Walter 1957 [1957], S. 120
Ich versprach, so bald wie möglich im unitarischen Pfarrhaus aufzukreuzen.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 34
Seine reichlich überbezahlten antiken Möbel wären in einem englischen Pfarrhause alltäglich.
Die Zeit, 16.10.1952, Nr. 42
Noch schlimmer stand es mit dem Pfarrhause, in welchem ich die ersten acht Jahre meines Lebens zugebracht habe.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 30329
Zitationshilfe
„Pfarrhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pfarrhaus>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfarrgemeinderat
Pfarrgemeinde
Pfarrgarten
Pfarrfrau
Pfarrfamilie
Pfarrhelfer
Pfarrherr
pfarrherrlich
Pfarrhof
Pfarrkanzlei